24 September 2009

Wallfahren in der Eifel

Heimbach. Zu allen Zeiten und in allen Religionen machen sich Menschen auf den Weg zu „heiligen Stätten“. Zum Gnadenbild der Schmerzhaften Mutter Gottes in der Heimbacher Wallfahrtskirche St. Clemens/St. Salvador finden seit 500 Jahren Gläubige ihren Weg um zu beten und Gemeinschaft zu erleben. Ebenfalls spirituelles Ziel der Pilger: Das Zisterzienser-Kloster Mariawald.

Eine wunderschöne Kombination aus geistiger Erbauung und weltlichem Wandervergnügen ist die Kloster-Route (Rangertour R2, freitags 11.15 Uhr ab Nationalparktor Heimbach), unter anderem auf den Spuren der alten Pilger über den Stationsweg.

Mehr Information

 

Mehr Nachrichten...

X