9 Januar 2013

Kenner schätzen Hupperather Weine

In Wittlich wächst auf 41 Hektar guter Wein. Das ist bekannt. Was aber nur wenige wissen: Auch in den Eifeldörfern Hupperath und Dreis gibt es Weinberge. Der Wein, der dort gedeiht, steht guten Moselweinen in nichts nach.

Winzer Heinz Zender aus Wittlich würde nur sehr ungern seinen Weinberg am Hupperather Pichterberg abgeben. Zwei Hektar hat er dort gepachtet, und der Wein, den er dort erzeugt, kann sich mit hochwertigen Moselweinen durchaus messen. Den Boden am Pichterberg bezeichnen Geologen mit dem Begriff "Rotliegendes" oder auch "roter Schiefer". Die rote Farbe bekommt der Boden durch Eiseneinlagerungen. Diesen Bodentyp findet man auch in der berühmten Steillage Ürziger Würzgarten.

Heute gibt es noch sechs Hektar Reben in Hupperath. Sie werden von den Wittlicher Winzern Heinz Zender und Thomas Losen bewirtschaftet. Auf den sechs Hektar wachsen 70 Prozent Riesling, 25 Prozent die roten Rebsorten Spätburgunder und Dornfelder und fünf Prozent Weißburgunder.

Wenige Kilometer südwestlich von Hupperath befindet sich die Gemeinde Dreis. Auch dort gab es einst eine ansehnliche Rebfläche, die inzwischen aber auf zwei kleine Weinberge zusammengeschrumpft ist.

Auch in Flußbach, einem weiteren Nachbarort von Wittlich, baute man einst neben Getreide, Rüben und Kartoffeln Wein an. Die Reben wuchsen an einem sonnigen Südhang, dem Flußbacher Reichelberg.

Aus dem Jahr 1433 stammt die erste Aufzeichnung über Weinanbau in Hupperath.

Weitere Info: www.volksfreund.de/nachrichten/region/wittlich/aktuell/Heute-in-der-Wittlicher-Zeitung-Kenner-schaetzen-Hupperather-Weine;art8137,3395196#kommentare  

 

Weinliebhaber tauschen ihre Vorlieben aus

Wein finden, entdecken und bewerten, so lautet das Motto der Internetseite 13grad.com. Auf der Seite tauscht die Gemeinschaft der Freunde des Weins untereinander ihre Erfahrungen aus. Nutzer können Weine empfehlen und Kommentare abgeben. Zu jedem vorgestellten Wein finden Besucher die passende Serviertemperatur, Rebsorte und Preiskategorie.

Info: www.13grad.com

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Nachrichten...

X